DIRTY PROJECTORS: NEUES ALBUM ‘LAMP LIT PROSE’ ERSCHEINT AM 13. JULI + VIDEO ZU BREAK-THRU + LIVE IN DEUTSCHLAND

02.05.18

Image: Dirty Projectors
Am 13. Juli erscheint das neue Dirty Projectors Album Lamp Lit Prose. Produziert hat es das Gesicht der Band, Dave Longstreth, in seinem Ivo Shandor Studio in Los Angeles. Und wieder hat er eine illustre Schar von Gästen an Bord: Syd, Empress Of, Amber Mark, Haim, Rostam, Robin Pecknol, Dear Nora sowie Nat Baldwin und Mike Johnson, die beide schon sein vielen Jahren die Rhythmus-Sektion der Dirty Projectors ausmachen.
 
Lamp Lit Prose erscheint nur anderthalb Jahre nach dem selbstbetitelten, lezten Album. Man darf es getrost als Yang zum 2017er Yin verstehen. Die dunklen Zeiten des Break-Up-Albums hat Longstreth hinter sich gelassen. Nun herrscht Hoffnung statt das gebrochene Herz. Die Stärke aus der neuen Lebensbalance macht Lamp Lit Prose zum wahrscheinlich zugänglichsten Album des Dirty Projectors Kataloges. Songtitel wie I Feel EnergyI Found It In U oder (I Wanna) Feel It All sprechen für sich. Zurück sind die Gitarren, zurück sind auch die verschlungenen Gesangsharmonien. Lamp Lit Prose ist das Wiederbekenntnis zu den Soundidealen von Dirty Projectors.
 
Auf der ersten Single Break-Thru tauchen in den Lyrics von Longstreth Fellini und Archimedes gleichberechtigt mit Julian Casablancas und Mittelerde auf. Zum unwiderstehlichen Ohrwurm macht dieses frühlingshafte Siegeslied seine umwerfende Gitarren-Hookline. 
 



Kürzlich gaben Dirty Projectors die Daten ihrer ersten Tour nach fünfjähriger Pause bekannt. Longstreth wird mit den alten Freunden Nat Baldwin (Bass) und Mike Johnson (Schlagzeug) sowie mit den drei neuen Bandmitgliedern Felicia Douglass (Percussions/Gesang), Maia Friedman (Gitarre/Gesang) und Kristin Slipp (Keyboards, Gesang) unterwegs sein.

LIVE:
09.08.18 - Haldern Pop Festival - Main Stage
14.08.18 - Berlin, Heimathafen - Tickets

Lamp Lit Prose cover